Bous (DE) – Faido (CH) | Faido (CH) – Parma (IT)

Bous – Faido (CH)

Nach einem leckeren, späten Frühstück sind wir von Bous aus zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte gefahren. Nicht um uns das diesmal anzuschauen, was sicherlich sehr empfehlenswert ist, sondern weil es dort eine ausgewiesene Ver-  und Entsorgungsstation gibt. 
Also haben wir für 3,- Euro das Grauwasser und die Toilette entsorgt und Frischwasser aufgefüllt. 

Anschließend haben wir uns auf die gut 500 km nach Faido in der Schweiz gemacht. Da wir nicht ganz so früh losgefahren sind wie wir eigentlich gedacht hatten war es schon eine Überlegung über den Gotthard oder durch den Gotthard. Wir haben uns dann für durch den Gotthard entschieden. Auf der Rückreise wollen wir jedoch so planen, dass wir abends in Faido sind und dann am Morgen gemütlich über den Gotthard fahren und das Panorama genießen. 
Panorama hatten wir auch kurz vor Luzern schon, wo es eine super Aussicht auf den Sempachersee gab. 

In Faido angekommen, haben wir einen der letzten Stellplätze ergattert und Ralf ist das erste Mal auf unsere Auffahrkeile gefahren. Trotz diesen haben wir aber mit der Schnauze nach unten gehangen 🤷‍♀️. Der Camingplatz in Faido ist im übrigen unter www.campingottardo.ch zu finden.

Faido – Parma

Strahlender Sonnenschein, was will man mehr. Gleichzeitig, bei Sonnenlicht betrachtet haben wir durchaus „abenteuerlich geparkt 😁. 

Hat aber funktioniert und egal aus welchem Fenster wir geschaut haben, überall grün. Das ist unbezahlbar… 

Von Faido aus sind wir dann recht unspektakulär,  mit etwas Stau ob eines Unfalls, nach Parma gefahren. Der Stellplatz liegt leider direkt an der Autobahn 🤬. Allerdings ist auch die Busverbindung direkt neben dem Stellplatz, so dass wir in 11 Minuten mitten in Parma waren. Und natürlich… haben wir Schinken gekauft. Hier ein paar Eindrücke für euch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.