Piombino (IT), mal keinen Strand

Gestern Mittwoch und heute ist das Wetter was bedeckter und regnerischer, deshalb mal was anderes als Strand.
Nach einem leckeren Frühstück, ich hatte mit dem Rad Panini aus dem nächsten Ort geholt, ging’s ab aufs Rad ein wenig die Küste erkunden…
Hier gibt es nicht nur Sandstrand sondern auch Felsen und Buchten.
Die Dichte der Fahrradwege ist in Italien echt überschaubar, also haben wir die Straße oder wann immer es ging Feldwege genommen…



 

 

Und dann ein Trail an der Steilküste vorbei…der bei echten Down Hill Spezialisten bestimmt nur ein müdes Lächeln erzeugt (gelle L.B.😉).
Für uns war es spannend…

Zur Mittagspause hatten wir einen grandiosen Ausblick…

 

Geregnet hat es am Abend nur ein wenig, so dass wir draußen essen konnten.

Gestern Abend hat Elke noch Brötchenteig vorbereitet. Heute gab es dann selbstgebackene Brötchen zum Frühstück.
Wir werden gleich noch was einkaufen und KF etwas umräumen, mit dem Leben in ihm stellt sich raus, welche Ordnung praktisch ist…

Bis bald 🙋‍♀️🙋‍♂️

2 Kommentare

  1. Bis jetzt „nur“ Brötchen gebacken, bin mal auf unseren ersten Auflauf gespannt…
    Na bald seit ihr ja auch wieder unterwegs😉

  2. Omnia Ofen erprobt 😄
    Macht Spaß mitzulesen und wir sind SEHR neidig 🤣😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.